Manuel Neuer beim Spiel Österreich gegen Deutschland im Tor

Im Spiel Österreich gegen Deutschland geht es meist um Emotionen. Sie zählen für die Teams beider Länder mehr als das Ergebnis. So nüchtern könnte man ein Spiel Österreich gegen Deutschland bewerten. Beim diesjährigen Aufeinandertreffen der ewigen Rivalen ging es aber um viel mehr als das. Vor allem die in Kürze anstehende WM macht den Deutschen Sorgen, weil sich ja Torhüter Manuel Neuer verletzt hatte und die Teilnahme bis zum Schluss fraglich war. Für Manuel Neuer war das Spiel auch eine Art Sondertest für die WM. Auch aus diesem Grund waren viele Augen auf ihn gerichtet.

Für Manuel Neuer war das Spiel auch eine Art Sondertest für die WM

Obwohl das Ergebnis des Spiels nicht jeden Beobachter glücklich machen konnte (die Deutschen haben das Spiel gegen Österreich mit 2:1 verloren), so muss man doch die Katze im Sack lassen und das Ergebnis etwas nüchterner betrachten. Manuel Neuer besteht den Fitnesstest, aber Deutschland hat den Test noch nicht bestanden. Wettbonus ohne Einzahlung. In Anbetracht des Ergebnisses dürfte diese Diagnose des Spiels für viele Menschen gar nicht so einfach zu verstehen sein, bei näherer Betrachtung muss man Manuel Neuer aber dennoch eine gute Fitness konstatieren. Das österreichische Team hatte gleich zu Beginn sehr stark begonnen. Das Team um David Alaba ließ dabei so manchen deutschen Verteidiger schon fast neidvoll erscheinen.

Was aber wirklich bewegend war, das war nun einmal die Leistung von Manuel Neuer.

Wenn man sich an die Leistung des deutschen Torhüters von Weltniveau vor vier Jahren bei der WM in Brasilien erinnert, dann muss man gar nicht diskutieren, welchen hohen Stellenwert Manuel Neuer für das deutsche Team hat. In Anbetracht dessen war die Leistung von Manuel Neuer durchaus eine ermutigende Leistung, die beflügelt. Man muss dazu auch sagen, dass Manuel Neuer im Spiel gegen Österreich seit September sein erstes Vollspiel ausgespielt hatte. Der Regen in der südösterreichischen Stadt Klagenfurt hatte die Umstände auch nicht zur besseren Seite verleiten können.

Der Regen war sogar so stark, dass man befürchten musste, dass das Spiel überhaupt abgesagt werden würde.

Lassen wir den Österreichern, also ihre Freude. Immerhin haben sie nun seit dem Jahre 1986 zum ersten Mal wieder gegen ihren Lieblingsgegner gewonnen. Man darf auch gespannt sein, ob sämtliche Tageszeitungen in Österreich dieses Thema auf ihre Titelseitn bringen werden. Immerhin spricht man ja heute noch ganz stolz von dem legendären Spiel bei der WM in Cordoba im Jahre 1978. Seit dieser Zeit ist ja schon viel geschehen, aber in den Herzen der Österreicher lebt dieser Sieg immer noch in vielen Generationen weiter.